Funkseilwinde

Der Gebrauch einer Funkseilwinde im Forstbereich erleichtert die Arbeit, steigert die Leistung und bietet zusätzliche Sicherheit. Die ersten Forstseilwinden mit Funk kamen erst Anfang der Achtziger Jahre auf den Markt und werden heutzutage aufgrund Ihrer Vorteile, immer häufiger genutzt. Dadurch ist der Begriff Funkseilwinde entstanden.

Vorteile einer Funkseilwinde

Häufig kommen im Kleinwald sehr einfache Forstseilwinden, noch ohne Funksteuerung, sondern mit mechanischen Kupplungs- und Bremssystemen zum Einsatz, die meist nur von einem Standpunkt seitlich der Winde oder vom Traktor aus bedient werden können. Modernere Forstseilwinden werden hydraulisch über ein Steuergerät des Traktors oder elektrohydraulisch   angesteuert. Funkseilwinden bieten mehr Sicherheit bei der Forstarbeit und sind – vor allem bei längeren Seillinien – wesentlich produktiver.

forstseilwinde-funk

Durch den Einsatz einer Funkseilwinde fallen viele Wege zwischen Last und Traktor weg, was eine Steigerung der Arbeitsleistung als Resultat hat. Gleichzeitig wird durch die Nutzung der drahtlosen Technik auch die Sicherheit erhöht. Hydraulische Forstseilwinden sind leicht mit Tyro Forstfunk nachrüstbar und eine Investition lohnt sich allemal. Auch bietet Tyro einsatzfertige Komplett-Sets, sogenannte Plug & Play Lösungen, wie zum Beispiel den Funk für Tajfun Seilwinden.

funk-forstseilwinde

Fragen Sie nach Ihren Angebot!

Wie funktioniert die Funk Forstseilwinde?

Wie funktioniert die Funkseilwinde?

Eine Funksteuerung für Forstseilwinden besteht im Prinzip aus einem Funksender, einer Übertragungsfrequenz und einem Empfangsteil, welches die Befehle an die betreffenden Stellglieder auf der Arbeitsmaschine weitergibt. Wird eine Taste am Funksender gedrückt, so nehmen Sender und Empfänger Kontakt miteinander auf und tauschen eine so genannte Systemadresse aus.

Die Systemadresse ist ein Erkennungscode und wird weltweit immer nur einmal vergeben. Das verhindert, dass z.B. eine andere, in der Nähe und auf der gleichen Frequenz betriebene Funkfernsteuerung, Befehle auslösen kann. Stimmt die Systemadresse des Senders nicht mit der des Empfängers überein, so kann es sein, dass das Signal von einem „falschen“ Forstfunk Sender kommt. In diesem Fall reagiert der Empfänger nicht. Wenn die Systemadresse der Funkfernsteuerung Forst jedoch stimmt, wird das Signal ausgewertet und an das entsprechende Arbeitsrelais weitergegeben. Die Reichweite der Tyro Funksender für Funk Forstseilwinden beträgt etwa 130-200m.

Sicherheit erhalten

Funksteuerung für die Forstseilwinde: Sicherheit erhalten!

„Die heutigen Forstfunksteuerungen sind sehr sicher und falls beim Einsatz Störungen auftreten, so liegt der Fehler in den meisten Fällen anderswo“, ist Dieter Schulz überzeugt. „Wenn man z.B. von plötzlich und ungewollt anlaufenden Winden hört, so ist dies nur bei Funk Forstseilwinden möglich, die den aktuellen Sicherheitsstandards nicht genügen.“

Bei Tyro Remotes möchten wir einwandfreie Funksteuerungen für die Forstarbeit bieten. Wir entwickeln unsere Produkte ständig weiter, um deren Sicherheit zu erhalten.